zerb verlag. Fachverlag für die Erbrechtspraxis
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 150
Eherecht in Europa

Eherecht in Europa

169,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Downloads ohne Versandkosten)

  • Lieferbar

  • Zahlung per Rechnung
  • 30 Tage Rückgaberecht

Bibliografische Angaben:

  • 978-3-95661-062-2
  • Rembert Süß, Gerhard Ring
  • 3. Auflage
  • 24. 11. 2016
  • Buch
  • 1520 Seiten
  • gebunden
  • 17,0 x 24,0
  • 1.683 kg
Beschreibung
Autoren
Weiterführende Links
Bewertungen
Die Neuauflage des bewährten Handbuchs „Eherecht in Europa" bietet Ihnen auf die anwaltliche und... mehr
Produktinformationen

Die Neuauflage des bewährten Handbuchs „Eherecht in Europa" bietet Ihnen auf die anwaltliche und notarielle Tätigkeit bezogene, übersichtliche Länderberichte zum Eherecht in den für die Praxis wichtigsten europäischen Staaten. Der Schwerpunkt liegt auf den Ehewirkungen und Scheidungsfolgen, einschließlich der vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten sowie Hinweisen auf die nichteheliche Lebensgemeinschaft, die Adoption und die gleichgeschlechtliche Partnerschaft. Die Autoren stellen das materielle Recht ein-schließlich der praktisch bedeutsamen Aspekte des Verfahrensrechts, des IPR und des internationalen Verfahrensrechts dar.

Neu aufgenommen in die 3. Auflage wurde ein eigenes Kapitel zur Europäischen Menschenrechtskonvention und die Europäische Grundrechtecharta in familienrechtlichen Angelegenheiten.

Durch die kompakte und situationsbezogene Darstellung bietet das Handbuch schnellen Zugriff auf 30 Länderberichte von Belgien bis Ukraine. Neu hinzugekommen ist der Länderbericht Bulgarien. Die Bezüge zum IPR sind umfassend berücksichtigt; hierzu enthält das Buch einen einleitenden Teil mit einer Einführung in das internationale Eherecht. Einzigartig ist die systematische Darstellung des aktuellen Bestands an europäischen Normen zum internationalen Eherecht. Die Autoren sind allesamt ausgewiesene Spezialisten für das Familienrecht in ihrem Berichtsstaat.

Folgende Länderberichte sind dargestellt:

Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutsch-land, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien: England und Wales, Großbritannien: Schottland, Italien, Katalonien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine.

Medium: Buch
Autoren
Weiterführende Links
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Herausgeber: Prof. Dr. jur. Gerha mehr

Autor

Die Herausgeber:

Prof. Dr. jur. Gerhard Ring, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht, TU Bergakademie, Freiberg

Dr. Rembert Süß , Rechtsanwalt, Würzburg

Die Autoren:

Nathalie Brefin, MLaw, Wissenschaftliche Assistentin, Bern, Schweiz

Prof. Dr. Suzana Bubic, Mostar, Bosnien-Herzegowina

JUDr. Zuzana Chudácková, advokátka, Bratislava, Slowakische Republik

Prof. Dr. Maria Giovanna Cubeddu-Wiedemann, Dipartimento di Scienze Giuridiche, Università degli Studi di Trieste, Triest, Italien

Dr. Christoph Döbereiner, Notar, München

Prof. Dr. Susanne Ferrari, Karl-Franzens-Universität, Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht, Graz, Österreich

Prof. Dr. Josep Ferrer Riba, Facultat de Dret, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona, Spanien

Rechtsanwältin Yvonne Goldammer, Vilinius, Litauen

Rechtsanwalt Lubomir N. Guedjev, Nürnberg

Antje Himmelreich, Wissenschaftliche Referentin für Russland, die Ukraine und die sonstigen GUS-Staaten, Institut für Ostrecht im Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa, Regensburg

Dr. Volker Hustedt, Notar, Neuss

Prof. Dr. jur. Erhard Huzel, Lübeck

Dr. Malte Ivo, Notar, Hamburg

Prof. h.c. Ernst Johansson, Rechtsanwalt, Kiel

Avukat Memet Kiliç LL.M. (Heidelberg), Heidelberg

Dr. Marion Koch-Hipp, Karl-Franzens-Universität, Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht, Graz, Österreich

Dr. Martin Margonski, LL.M., Slubice, Polen

Raluca Oancea, Rechtsanwältin, Bukarest, Rumänien

Dr. Felix Odersky, Notar, Dachau

Prof. Dr. Line Olsen-Ring, LL.M., Freiberg Sachsen

Dr. Stefan Pürner, Rechtsanwalt, Leiter der Projektbereiche Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro und Serbien bei der Deutschen Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V., Bonn

Sandra Rimša, Rechtsanwältin , LL.M. (Riga Graduate School of Law), Riga,

Prof. Dr. iur. Gerhard Ring, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht, TU Bergakademie, Freiberg

Prof. Dr. Claudia Rudolf, Rechtswissenschaftliche Fakultät Wien, Abteilung für Rechtsvergleichung, Einheitsrecht und IPR, Wien, Österreich

Rüdiger Schulze, Rechtsanwalt, Hennigsdorf

Gido Schür, Notar, St. Vith, Belgien

Dr. Dimitrios Stamatiadis, Rechtsanwalt, Athen, Griechenland

Dr. Rembert Süß, Rechtsanwalt, Würzburg

Prof. Dr. Spyros Tsantinis, Athen, Griechenland

Karl-Friedrich v. Knorre, Rechtsanwalt, Offenbach

Prof. Dr. Paul Vlaardingerbroek, Tilburg Law School, Tilburg University, Tilburg, Niederlande

Monique Watgen, Avocat, Luxembourg, Luxemburg

Dr. Anton Wiedemann, Notar, Nabburg

Prof. Dr. jur. Stephan Wolf, Fürsprecher und Notar, Bern, Schweiz

Rechtsanwältin Jolanta Zupkauskaite, Vilnius, Litauen

Zuletzt angesehen