zerb verlag. Fachverlag für die Erbrechtspraxis
Zahlung per Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
Bei Fragen sind wir gern für Sie da: 02 28 / 91 91 150
Filter schließen
  •  
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Welches Recht gilt? Die Bestimmung des anzuwendenden Rechts im chinesischen, im deutschen und im europäischen internationalen Erbrecht
Welches Recht gilt? Die Bestimmung des...
Durch die Globalisierung und internationale Mobilität wird der Erbfall häufig zur einer Angelegenheit mit Auslandsbezug. Aus diesem Grund wurden sowohl in China (2011) als auch innerhalb der EU/Deutschlands (2015) die Gesetze zur...
49,00 €
Der Vorerbe im Unternehmen
Der Vorerbe im Unternehmen
In der deutschen Wirtschaft nehmen gesellschaftsrechtlich strukturierte Familienunternehmen eine bedeutende Stellung ein. Bei vielen wird in den nächsten Jahren die Frage der Nachfolge zu klären sein. Hierbei sind die erbrechtlichen...
49,00 €
Die unternehmensverbundene Familienstiftung als Gestaltungsmöglichkeit der Nachfolge in Familienunternehmen - vor dem rechtlichen Hintergrund des Instituts der Unterbeteiligung
Die unternehmensverbundene Familienstiftung als...
Das deutsche Erbrecht regelt als Grundmodell der Vererbung die weit überwiegende Zahl von Fällen passend für die Bürger. Jedoch gibt es stets Fälle, für die sich das vorgegebene gesetzliche System nicht eignet und für die Sonderlösungen...
49,00 €
Geschäftsunfähigkeit und die Lösungsmöglichkeiten beim gemeinschaftlichen Testament und beim Erbvertrag
Geschäftsunfähigkeit und die...
Als Regelung der letztwilligen Angelegenheiten erfreuen sich das gemeinschaftliche Testament und der Erbvertrag nach wie vor größter Aufmerksamkeit in Wissenschaft und Praxis. Aufgrund der dem Erbrecht sonst fremden Zweiseitigkeit dieser...
49,00 €
Pflichtteilsstreitigkeiten zu Lebzeiten des Erblassers
Pflichtteilsstreitigkeiten zu Lebzeiten des...
Ein Viertel der Vermögensmassen und damit der zukünftigen Erbschaften liegt bei einem Wert von über 100.000 €. Höhere Vermögenswerte fördern die Bereitschaft zu erbrechtlichen Auseinandersetzungen. Dieses erhöhte Streitpotenzial zeigt...
39,00 €
Die vom Erblasser bestimmte Vergütung des Testamentsvollstreckers
Die vom Erblasser bestimmte Vergütung des...
Nach der Vorstellung des Gesetzgebers und der Systematik des § 2221 BGB hat der Wille des Erblassers bezüglich der Vergütung des Testamentsvollstreckers den Vorrang vor Überlegungen zur Angemessenheit der Vergütung. Wie oft kommt es...
39,00 €
Die Reform des Pflichtteilsrechts aus dem Blickwinkel des ordentlichen Pflichtteilsanspruchs und der Pflichtteilsentziehung
Die Reform des Pflichtteilsrechts aus dem...
Seit Inkrafttreten des BGB sind über 100 Jahre vergangen bis der Gesetzgeber sich zu einer Reform des Pflichtteilsrechts durchgerungen hat. Zu den Kernanliegen der Reform gehörten unter anderem die Verbesserung der Stundungsmöglichkeiten...
39,00 €
Die Anrechnung von Zuwendungen auf den Pflichtteil im Rechtsvergleich mit dem reformierten deutschen Recht
Die Anrechnung von Zuwendungen auf den...
Aus dem durchaus sinnvollen Bestreben einer immer größer werdenden Anzahl von Menschen, Vermögenswerte bereits zu Lebzeiten an Nachkommen, Ehepartner oder Dritte zu übertragen, resultiert zwangsläufig eine Interessenkollision zwischen...
39,00 €
GmbH-Geschäftsanteile im Erbfall
GmbH-Geschäftsanteile im Erbfall
In Deutschland werden heute über eine Million Unternehmen in der Rechtsform der GmbH geführt. Zu diesem Erfolg haben zweifelsohne auch die klaren und verständlichen Vorschriften des deutschen GmbH-Gesetzes mit beigetragen, die nunmehr...
49,00 €
Grenzüberschreitende Tätigkeit des Nachlasspflegers in deutsch-polnischen Nachlasssachen
Grenzüberschreitende Tätigkeit des...
Die Nachlasssicherung und Nachlassverwaltung sowie die Erbenermittlung durch den Nachlasspfleger im Ausland sind weiße Flecken in der Literatur. Sowohl beim Zugriff auf ausländische Nachlassgegenstände als auch bei der Beantragung von...
39,00 €
Pflichtteil und Unternehmensnachfolge – Plädoyer für eine Begrenzung des Pflichtteilsrechts zur Erleichterung von Unternehmensnachfolgelösungen
Pflichtteil und Unternehmensnachfolge –...
Das Pflichtteilsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches wird immer wieder als wesentlicher Störfaktor bei der Unternehmensnachfolgeplanung bezeichnet. Die insofern erhobenen rechtspolitischen Forderungen nach einer gesetzgeberischen...
39,00 €
Die Miterbenhaftung für Nachlassverbindlichkeiten
Die Miterbenhaftung für Nachlassverbindlichkeiten
Ist ein Nachlass mit Verbindlichkeiten belastet, stellen sich bei Vorhandensein mehrerer Erben zahlreiche Rechtsfragen, u.a.: Wer ist Schuldner der Nachlassverbindlichkeiten? Welches Vermögen haftet für die Erfüllung der...
38,00 €
1 von 2
Zuletzt angesehen